Welcome, visitor! [ Registrieren | Login

Kann man Bananen gerade biegen?

Ariane Lehmann, Coaching, Spirituelles 29. Oktober 2014

Kann man Bananen gerade biegen?

In meinen Beratungen erlebe ich es immer wieder, dass Frauen merkwürdig reagieren, wenn der Mann sich nicht so verhält, handelt oder spricht, wie sich die Frauen das vorstellen. Oder generell von anderen Menschen eine gewisse Erwartung vorausgesetzt wird, wie man sich zu verhalten hat. Gebetsmühlenartig weise ich dann darauf hin, dass jeder Mensch seinen eigenen Willen, sein eigenes Handeln und die Freiheit hat, in seinem Leben selbst zu entscheiden was er tun möge. Wir alle haben den freien Willen und die Entscheidungskraft in unserem Leben das zu tun, was wir wollen. Doch, tun wir das auch? Sind wir uns dieser Freiheit bewusst? Viele könnten sich das Leben erleichtern indem sie sich zwei Worte ganz bewusst noch einmal ins Gedächtnis rufen.

AKZEPTANZ und TOLERANZ.

Das heißt, die Dinge so hinzunehmen wie sie nun einmal sind, aber sie sind eine freiwillige Entscheidung zu der sich jeder bekennen kann. Jeder von Ihnen hat es selbst in der Hand, wo die persönliche Grenze gezogen wird, bis zu dieser Ihre Akzeptanzgrenze geht. Bei jedem ist dies unterschiedlich.

Ich mache ein einfaches Beispiel: wenn Sie ein Kind haben, würden Sie grüne Haare akzeptieren oder nicht? So mancher sagt jetzt vielleicht “bloß nicht grün” oder andere sagen “oh grün ist besser als orange”. Jeder hat für sich selbst die Entscheidungskraft zur Empfindung was er selbst bevorzugt. Das Schöne ist, wenn wir etwas akzeptieren so wie es ist, sind wir frei von Gedanken der Verzweiflung, Wut und Engstirnigkeit. Stellen Sie sich wieder an unserem Beispiel vor, wie der Vater wohl reden und wüten könnte, weil sein Sohn grüne Haare hat. Ob dadurch der Sohn die Haarfarbe ändern wird ist jedoch fraglich. Die Haarfarbe könnte er vielleicht verändern, jedoch verändert sich dadurch nicht seine Einstellung. Akzeptanz heißt lediglich, dass wir etwas akzeptieren wie es ist. So in etwa bei Bananen. Sie sind krumm und egal wie wir uns bemühen sie gerade zu biegen, sie bleiben krumm. Wenn Sie ehrlich sind, haben Sie dies längst akzeptiert. Wenn wir etwas akzeptieren, erleben wir unsere innere Freiheit. Ein Gefühl der Leichtigkeit macht sich breit und langfristig stellt sich Zufriedenheit ein.

Dabei kommt die Frage auf, wie denken wir über uns selbst?
Akzeptieren wir alle unseren Körper, unser Denken unser Handeln so wie es ist?
Ertappen Sie sich etwa gerade, wie Sie diese Fragen mit NEIN beantworten?

Einige meiner Klienten glauben, wenn man als Frau lange genug auf den Partner einredet, er schon irgendwann das tut was man von ihm erwartet. Weit gefehlt! Irgendwann kommt man an den Punkt, dass man ihn so akzeptiert wie er ist und auf einmal wandelt sich alles. Wenn Sie also eine gute Partnerschaft haben wollen, ist es von großer Bedeutung Eigenheiten, Hobbys und Eigenschaften des Partners zu tolerieren. Wenn man versucht das Gegenüber zu verstehen, versucht sich hineinzuversetzen, kann man eine gewisse Toleranz aufbauen. Diese wiederum führt zu Harmonie, Freiheit und einer gewissen inneren Ruhe. In dem Moment wo Sie anderen Menschen gegenüber tolerant sind, akzeptieren Sie auch das jeder Mensch in seiner Einzigartigkeit trotzdem unterschiedlich ist.

Friedrich Oetinger sagte einmal:
“Gott gib mir die Gelassenheit,
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit,
das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Wenn Sie lernen wollen, Ihren Partner zu verstehen und einen Blick in die Zukunft haben möchten, können Sie mich jederzeit per Telefon, Chat oder Emailberatung bei Decisioni.de erreichen.

Beste Grüße

Ihre Ariane Lehmann von Decisioni.de

338 total views, 1 today

Interview mit der Karma-Astrologin Andrea Angermeier von magie im raum

Andrea Angermeier, Interviews 29. Oktober 2014

Interview mit Andrea Angermeier von magie im raum. Beraterseiten TV interviewte die Karma-Astrologin und Buchautorin Andrea Angermeier. Erfahren Sie in diesem Interview mehr über die Arbeit von Andrea Angermeier.

Interview mit der Karma-Astrologin Andrea Angermeier von magie im raum

 

  1. Frau Angermeier, Sie bieten eine etwas andere Art der Astrologie an. Was genau unterscheidet Ihre Arbeit von der Arbeit klassischer Astrologen?

 

Natürlich habe ich mich auch zu Anfang mit klassischer Astrologie beschäftigt. Das ist sozusagen das kleine Einmaleins und die Grundlage für alle anderen Varianten der Horoskopdeutung.

Es zeigte sich aber, dass die Genauigkeit der Aussagen noch um ein Vielfaches gesteigert werden kann, wenn man die sensitiven Punkte oder die Asteroiden mit in die Deutung einbezieht. Welcher Astrologe kann Ihnen denn sonst genau sagen, wo Sie Ihren Traumprinzen kennen lernen, mit welcher Art spiritueller Arbeit Sie Erfolg haben können oder aber wodurch Sie zu Vermögen kommen? Wer sonst weiß genau, an welchem Ort der Welt Sie beruflich erfolgreich sein können, wo Sie die Liebe am intensivsten genießen können oder wo Sie hin reisen sollten, um endlich schwanger zu werden? Sie wollen ein Buch schreiben oder sich selbständig machen? Ich sage Ihnen ganz genau, wann und wo Sie Ihre Träume realisieren können. Auch kann ich Ihnen sehr genau Ihre karmischen Beziehungen zu Ihren Mitmenschen erläutern. All das und noch viel mehr ist mir dank der sensitiven Punkte und Asteroiden möglich und dazu gibt es noch taggenaue Daten.

 

  1. Wie kamen Sie zur Astrologie und was fasziniert Sie so sehr daran?

 

Meinen ersten Kontakt hatte ich vor über 30 Jahren – und es ließ mich nicht mehr los. Immer wieder kam ich neben zahlreicher weiterer spiritueller Ausbildungen auf die Astrologie zurück. Sie fasziniert mich, weil sie ganz einfach unbestechlich und vollkommen unabhängig von jedweder Stimmungslage oder Tagesform für jeden gleich präzise funktioniert. Nicht umsonst nennt man sie auch die „Wissenschaft der Könige“. Heute braucht man kein König mehr zu sein, um sein Leben in die Hand zu nehmen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Man kann all das absolut zuverlässig berechnen. Mir ist es unverständlich, warum die meisten Menschen ihren Urlaub sorgfältiger planen, als ihr Leben. Es kann doch so einfach sein! Und – mit dem Vorurteil, dass Astrologie eine lange Rechnerei ist, wo am Ende nur Schwammiges dabei heraus kommt, mache gerne Schluss für Sie.

 

 

  1. Sie beschäftigen sich auch professionell mit energetischer Hausreinigung/Space Clearing und haben darüber auch ein Buch geschrieben. Was kann man sich darunter vorstellen?

 

Für mich ist das Haus/die Wohnung die dritte Haut des Menschen und genau so beseelt. Um mich wohlfühlen zu können, brauche ich eine Umgebung, die zu mir passt. Was aber, wenn in dem Haus früher viel gestritten wurde, man sich scheiden ließ, Krankheiten hatte oder in die Insolvenz ging? Dies sind nur einige wenige Beispiele von Energien, die sich ohne Ausnahme in jedem Haus befinden können und die niemals ohne Wirkung auf dessen Bewohner bleiben. So ist es äußerst wichtig im Hinblick auf die Entfaltung des eigenen größtmöglichen Potentials, diese Energien zu klären und Maßnahmen zur Stärkung der eigenen Energien zu ergreifen. Ich bin sehr froh darüber, dass mehr und mehr Menschen diese Dinge für sich entdecken und verstehen, was das für ihr Leben bedeutet. Auch innovative Makler, denen das Wohl ihrer Kunden am Herzen liegt, arbeiten bereits vertrauensvoll mit mir zusammen.

 

 

  1. Wie kann eine Fernreinigung funktionieren?

 

Da ich aus Zeitgründen nicht überall sein kann, biete ich eine energetische Hausreinigung auch per Plan über Distanz an. Es ist überhaupt kein Problem, energetisch in ein entferntes Haus zu gehen und ein Reinigungsritual durchzuführen, das ganz genau so wirksam ist, als wenn ich vor Ort wäre. Lediglich das Räuchern wird dann vom Kunden direkt in den Räumen vorgenommen. Wie man weiß, steht in der Matrix alles gleichwertig zur selben Zeit zur Verfügung und so kommt mir meine Ausbildung auf diesem Gebiet sehr entgegen.

 

 

  1. Was dürfen Ihre Kunden bei einer Beratung bei ihnen erwarten?

 

Ehrlichkeit, Genauigkeit, Empathie, Respekt und Altruismus mit einer Prise Humor ohne Wertung.

 

 

  1. Was sind das für Menschen, die zu Ihnen in die Beratung kommen?

 

Zu mir kommen Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, die sich für Qualität in der spirituellen Arbeit entschieden haben und nichts von Märchenstunden halten. Menschen, die verstanden haben, dass sie nicht das Opfer ihrer Umstände sind, sondern es immer einen Weg gibt, sich anders zu entscheiden. Menschen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen wollen und dabei noch einen zuverlässigen Wegweiser suchen oder eben statt nur zu wohnen endlich leben wollen. Und das werden glücklicherweise immer mehr!

Für alle, die sich angesprochen fühlen: Ich freue mich sehr über Ihren Anruf!

 

 

  1. Vielen Dank für die kurze Vorstellung Ihres interessanten Beratungsangebotes. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!

 

Hier sind Sie gut beraten:

 

Andrea Angermeier

Magie im raum

Lambergstaße 8i

83278 Traunstein

Terminvereinbarung unter 01573/76 111 66

www.magie-im-raum.de oder www.astrologin-angermeier.de

 

283 total views, 0 today

Vertrauen ist auch immer ein Risiko

Ariane Lehmann, Autoren, Coaching 4. Oktober 2014

Vertrauen ist immer ein Risiko

Sicher kennen Sie alle dieses Gefühl, jemandem Ihr Vertrauen geschenkt zu haben und dieser hat es dann nicht schätzen können und Sie enttäuscht. Oder Sie wurden reingelegt von einer Person, auf dessen Vertrauen Sie gebaut haben. Zurück bleibt eine große innere Enttäuschung. Viele Menschen die diese Erfahrungen gemacht haben, fangen damit an selbst mißtrauisch anderen gegenüber zu sein und ihr Herz zu verschließen. Dieser erfahrene Schmerz im Inneren bringt diese Menschen oft dazu, sich aus Selbstschutz vor neuen Verletzungen und Enttäuschungen hinter einer Art Schutzschild zu verkriechen. Sie glauben dahinter sicher zu sein, was manchmal auch gelingt, aber sie fühlen sich dahinter auch verdammt einsam. Man schützt sich, aber verhindert auch ganz viele positive Erfahrungen die man mit anderen Menschen machen kann.
Mahatma Ghandi sagte einmal: “Misstrauen ist ein Zeichen von Schwäche.”
Vertrauen ist das Wichtigste im Leben. Es ist ein wichtiger Bestandteil in allen Beziehungen. Vollkommen gleich ob unter Erwachsenen, Kindern, im Berufsleben oder im privaten Bereich. Der Hauptbestandteil des Vertrauens ist das Vertrauen in die eigene Persönlichkeit und natürlich das Vertrauen zu anderen Menschen. Wenn Sie sich selbst vertrauen, dann wissen Sie, dass jedes auf sie zukommende Problem von Ihnen gelöst werden kann. Deshalb nennt man es auch Selbst-vertrauen, weil man in sich selbst vertrauen kann. Wenn Sie dieses besitzen, haben Sie eine gewisse Grundhaltung der Gelassenheit und wissen, dass niemand Sie aufhalten kann und egal was kommen mag, Sie darauf reagieren und damit umgehen können.
Wenn Sie allerdings dieses Selbstvertrauen nicht ausgeprägt besitzen, haben Sie Angst vor dem was kommen kann und können demzufolge auch anderen Menschen nicht vertrauensvoll entgegen gehen. Denn dann glauben Sie möglicherweise, das Sie auch anderen nicht gewachsen sind oder schwächer sind und schon ist sie wieder da, die Angst und mit ihr der stetige Begleiter und bester Freund der Angst, das Misstrauen.
Jeder von Ihnen erhielt in seiner Kindheit ein gewisses prägendes Grundverhalten vorgelebt vom Umfeld. Als Kind hatten Sie auch solange Vertrauen bis jemand Sie enttäuscht hat. Sie hatten Hilfe erwartet und diese blieb Ihnen versagt oder es wurden zu große Anforderungen an Sie gestellt, die Sie nicht einhalten konnten. Mißerfolge sorgen für mangelndes Vertrauen. Aber auch wenn Eltern ihre Kinder vor allem behüten und beschützen wollen, oder die Launen an ihrem Kind auslassen, beginnt das Vertrauen in sich selbst stark zu schwanken.
Ich erlebe es auch oft, dass Menschen die vertrauenselig sind und immer offenen Herzens auf andere zugehen für dumm oder naiv gehalten werden. Meine Mutter meinte immer “Ariane, sei nicht immer so vertrauenselig” und ich habe mich bis heute nicht davon abhalten lassen und gehe weiter offenen Herzens auf Menschen zu. Es gehört zu meiner Persönlichkeit und ich lebe nach den Prinzipien, dass alles was ich gebe wieder den Weg zu mir zurückfindet. Natürlich ist es bei mir wie bei vielen anderen auch einige Male zu Enttäuschungen gekommen. Jedoch bitte ich Sie, Ihr Vertrauen nicht aufzugeben. Sie wissen, dass alle Menschen die Ihren Weg kreuzen auch Lernaufgaben beinhalten für Sie und für die andere Person. Ich bin davon überzeugt, wenn Sie mit gutem Herzen geben, werden Sie bekommen. Das Geheimnis des Lebens ist, das man mit Offenheit und Liebe mehr erreicht als mit Angst und Zweifel.
Ein Verhaltensforscher in der USA führte Untersuchungen durch mit mißtrauischen und vertrauensvollen Menschen. Seine Untersuchungen ergaben nicht, dass Menschen die vertrauensvoll sind deshalb leichtgläubiger, dümmer oder naiver sind, als Menschen die mißtrauisch sind. Doch nun fragen Sie sich vielleicht, wie kann ich denn lernen das Vertrauen wieder aufzubauen ?
In der Psychologie gibt es viele Erklärungen, das diejenigen die anderen vertrauen, auch Vertrauen entgegengebracht bekommen. In dem Moment wo Sie mißtrauen, ziehen Sie nach dem Resonanzgesetz noch mehr Mißtrauen in Ihr Leben und erreichen genau das, was Ihre Angst Ihnen beibringen will. Wenn Sie also Ihren Fokus auf die Angst legen, bekommen Sie dies in der Außenwelt widergespiegelt. Man sagt auch “Aktion ist gleich Reaktion”. Wenn Sie überzeugt sind etwas nicht zu bewältigen, dann bleibt es unerreichbar für Sie.
Erst wenn Sie glauben, dass es möglich wird, werden Sie das Ziel Ihrer Träume erreichen.
Glauben Sie an sich und Ihre Kraft ! Tun Sie es !
Sie müssen sich vorstellen, Sie greifen in eine Badewanne voller Muscheln und wissen genau, in diesen einigen wenigen sind Perlen enthalten. Manche Muscheln sind leer, an manchen schneiden Sie sich, manche brechen auseinander. Nur wenn Sie nicht aufgeben, mit ein bißchen Geduld dran bleiben und weitersuchen, finden Sie die Perlen. Im Leben sind die Perlen, die Menschen denen Sie vertrauen können.
Wenn Sie nicht sofort mit negativen Gedanken auf Menschen zugehen und versuchen jedem Mensch eine Chance zu geben, dann werden Sie sich besser fühlen und zufriedener sein. Sollte Sie dennoch jemand enttäuschen oder verletzen, dann teilen Sie sich demjenigen mit. Sprechen Sie darüber, denn nur sprechenden kann man helfen bzw.wenn Ihr Gegenüber weiß, dass es Ihnen weh tat, wird er es beim nächsten Mal berücksichtigen und nicht wiederholen. Wenn jedoch weiterhin Ihre gezogenen Grenzen überschritten werden, liegt es an Ihnen Grenzen zu ziehen und Distanz zu halten. Bitte bedenken Sie, ohne Wut und Groll der Person gegenüber, dass Sie diese Person, deren Entscheidungen, Verhaltensweisen nicht verändern können, ABER: Sie entscheiden, ob Sie sich weiterhin mit ihr abgeben.
Etwas ganz entscheidendes in diesen Momenten ist, dass die Person das nicht macht um Sie zu verärgern oder um Sie zu verletzen. Machen Sie sich bewußt, das sie es nicht anders gelernt hat. Es hat auch nichts damit zu tun, was Sie wert sind. Wenn Sie nicht an Ihrem Wert zweifeln, kann niemand Ihren Wert schmälern.
Sie sind liebenswert, wenn Sie sich für liebenswert, vertrauenswürdig halten und wenn Sie vertrauen, werden Sie mit dem Gefühl von Liebe, Nähe, Geborgenheit, Verständnis und Unterstützung von anderen belohnt.
Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie Ihr Vertrauen ihretwegen wiederfinden und Sie den Mut haben anderen zu vertrauen.
Beste Grüße

105 total views, 0 today

Loslassen (Was steckt dahinter)

Coaching, Lydia Verkooyen, Spirituelles 2. Oktober 2014

LOSLASSEN!
Das Thema / Die Aufgabe “Loslassen” beschäftigt sehr viele und die meisten haben große Angst davor etwas loszulassen. Das kommt daher, weil es oft falsch interpretiert wird und keiner so richtig weiß, was es bedeutet und wie es geht.
In den meisten Fällen bekommen wir dieses Wort zu hören, wenn es um die Liebe geht, dann heisst es z. B. lass ihn doch endlich los, und die meisten bekommen schon Angst und Panik, weil sie Angst haben, wenn sie ihn loslassen, dann ist er weg und kommt nicht wieder zurück.
Aber das Gegenteil ist der Fall, dadurch kommt erst die Bewegung und das sich aufeinander zu bewegen.

Was steckt hinter dem Wort Loslassen?
Loslassen bedeutet: freien Lauf lassen, ziehen lassen, in die Freiheit gehen lassen, den eigenen Willen weglassen, Gelassenheit, Annehmen und in einigen Fällen auch verabschieden. Loslassen wird immer wieder in Verbindung gebracht mit Abschied und Trennung, in einigen Situationen des Lebens ist dies richtig, aber nicht grundsätzlich bedeutet dieses Wort Abschied.
Beispiele von welchen Dingen ich mich verabschiede und komplett löse:
– von der Vergangenheit, alten Erfahrungen
– von altem bereits erlebten Schmerz, Verletzung
– von einem Lebensabschnitt
– von dem, was mir nicht gut tut
– von Menschen und Situationen, die mich von meinen Zielen abhalten
– von alten Glaubenssätzen, Denkmustern oder Verhaltensmustern
– von einer alten Trauer
– von Ex-Partnern, von denen wir uns schon lange getrennt haben, aber die Erfahrung gerade wenn sie nicht schön war, noch nicht verarbeitet haben.

Das was bereits geschehen ist, das was wir bereits erlebt haben ist abgeschlossen, es war, und wir können es somit nicht mehr verändern, auch wenn wir emotional oder
gedanklich noch dort verharren, es kehrt nicht wieder zurück, es ist Vergangenheit.
Doch die Gegenwart und Zukunft kannst du verändern, denn Erfahrungen haben uns lernen und wachsen lassen.

Loslassen von Wünschen, Zielen, Wunschpartner/in hingegen bedeutet:
Der Situation freien Lauf lassen, den eigenen Willen und die Erwartungen freigeben,
durch loslassen in die Gelassenheit gehen.

Lieben heißt Loslassen können.
Ein schönes Beispiel:
Stell dir einen Gartenschlauch vor und du hältst diesen in deiner Hand und drückst ihn ab, was passiert, nichts weil du den Fluss des Wassers unterbindest. Dann
lässt du den Schlauch los, und was passiert dann, genau richtig, das Wasser kann frei fliessen ohne Stau, es bewegt sich.
Und genauso verhält es sich mit dem Loslassen in der Liebe, Wünschen etc.

Das Gegenteil zum Loslassen ist das Festhalten!

Woran merkt man, das man festhält?
Oft glaubt man, ich lasse doch los, ja bewusst vielleicht schon, aber unbewusst nein. Kennst du das, wenn dich eine bestimmte Situation, oder aber auch ein Wort, das
dir jemand gesagt hat und vielleicht sehr verletzend war, oder du nicht weisst, ja was will er mir überhaupt sagen, oder aber auch Sorgen, Probleme etc., belastet
und du dir stunden, vielleicht auch tagelang den Kopf zerbrichst, darüber nachdenkst,
analysierst, dir ständig die Fragen stellst, warum, weshalb, wieso?

Das ist Festhalten oder aber auch NICHT-LOSLASSEN-KÖNNEN.

Letztendlich bringt uns NICHT-LOSLASSEN-KÖNNEN dann auch körperliche und seelische Symptome, wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebslos, depressiv usw.
Irgendwann macht uns unsere Seele über den Körper darauf aufmerksam.

Wenn du bereit dazu bist und wenn du während dieses Prozesses lernst deinem Herzen und deinem inneren Wissen zu vertrauen, kannst du ohne Angst
Hat sich dein Herzenswunsch erfüllt oder du bist an deinem Ziel, dann wirst du hinterher das ganze belächeln und dir wahrscheinlich denken, hätte ich doch schon viel früher damit begonnen.
Aber keine Sorge, Loslassen kommt immer zum richtigen Zeitpunkt und es kommt aus deinem inneren heraus.

Warum halten wir solange fest?
Aus Angst vor Verlusten, Mangeldenken, aus Bequemlichkeit, Gewohnheit, Bekanntes zu verlassen, Angst vor Veränderungen, Nicht-Glauben-Können das etwas Besseres kommt.

Was bringt uns das Loslassen?
Loslassen öffnet uns die Türe ins Glück, für die wahre Liebe, für die innere Freiheit, der Erleichterung und wir gewinnen an Energie, Kraft und Lebensfreude.

Wie lässt man los?
Unterstützende ganzheitliche Methoden gibt es viele, die findet jeder für sich meist selbst heraus.
Das WICHTIGSTE ist die Bereitschaft dazu.
Akzeptanz / Annehmen ist Loslassen.

– eine Übung:

Nimm dir eine bestimmte Situation, oder Person, Verletzung, Worte etc., die dich gedanklich immer wieder beschäftigen.
Mache sie dir bewusst, nimm ein Blatt Papier und schreibe sie dir auf, alles was dich in Gedanken in dem Moment in dieser Situation festhält.
Wenn du fertig bist, nimmst du ein zweites Blatt Papier, und schreibst dir auf, wovor du Angst hast. Fühle diese Angst ohne sie zu werten oder zu verurteilen, nimm es als Gefühl, als das was es ist an, und du wirst merken, die Angst löst sich auf.
Wenn du merkst, das die Gedanken immer wiederkehren, sage dir Stopp, ich bin bereit loszulassen.
Egal, um welche Situation in deinem Leben es sich handelt, diese Übung kann man in jedem Bereich anwenden.

Bewusst werden – welche Angst verbirgt sich – annehmen – Bereit sein loszulassen

– eine weitere Methode: Nimm dir ein Blatt Papier, mache dir zwei Spalten und erstelle dir eine sogenannte Positiv/Negativ Liste.
Auf der einen Seite kommt all das drauf, was du gewinnst wenn du loslässt und auf der anderen Seite das, was du verlierst, wenn du loslässt.

– Energiearbeit als Unterstützung
– Bachblüten als Unterstützung des Prozesses
– Heilsteine zur Unterstützung: z. B. Moosachat, Chrysokoll
– Mit Unterstützung der Engel und Erzengel.
– Mit Hilfe von Affirmationen

Du wirst für dich die richtige Methode finden.
Mit deiner Bereitschaft loszulassen, der nötigen Geduld an dir selbst und dich nicht unnötig unter Druck setzen, und natürlich durchzuhalten, schaffst du dies auch, und
du wirst staunen, wie sich plötzlich vieles von ganz alleine in die richtige Richtung bewegt, indem die Dinge, Menschen frei auf dich zukommen, ohne das du
kämpfen musst.

Text und Inhalt sind Urheberrechte von lisaline.Bei Interesse des Textes nehmen Sie bitte über info@lisaline.de Kontakt auf

Lisaline besuchen

134 total views, 0 today

ZEITANGABEN UND WAS VERBIRGT SICH DAHINTER!

Kartenlegen, Lydia Verkooyen, Spirituelles 24. September 2014

ZEITANGABEN UND WAS VERBIRGT SICH DAHINTER!
Wir alle kennen es, wenn wir eine Beratung in Anspruch nehmen über unsere Zukunft, wann kommt dies oder jenes denn
auf mich zu, wie z. B. wann meldet sich mein HM / HD wieder? Wann gehen wir in eine Partnerschaft? Wann kommt der
neue Job? Wann verbessern sich die Finanzen? usw.

Natürlich ist es möglich, Tendenzen zu benennen, es sind aber nur Tendenzen. Wir Menschen leben allerdings auf dem
Lernplaneten Erde und jeder einzelne hat seine Lernaufgaben, Lernthemen, Wachstumsprozesse zu durchlaufen. Oft
müssen wir durch eine Entwicklungsstation hindurch, weigern wir uns in diesem Moment jedoch oder gehen erst einmal
in eine andere Richtung und betrachten dies nicht, verschiebt sich dadurch die Zeittendenz nach hinten.

Ein Beispiel:

Du möchtest wissen, wann sich die betreffende Person an die du denkst denn nun meldet. Du bekommst vielleicht auch
eine Zeittendenz mit auf dem Wege. Dann lässt du bewusst erst mal los, aber unbewusst, freust du dich darauf, du wartest darauf und hältst daran unbewusst fest. Dann kommt der besagte Zeitpunkt immer näher, bist vielleicht schon in der Erwartung und was passiert dann, es kommt nichts. Man ist enttäuscht.

Alleine das man daran festhält und darauf wartet, verschiebt alles zeitlich nach hinten, man lebt nicht mehr im Hier, sondern man lebt in dem was kommt.
Es kann aber auch sein, das die betreffende Person um die es geht, dieses bestimmte Thema nicht angeht und erst mal einen kleinen Umweg macht, auch dies verschiebt die Zeit nach hinten.

Wir haben alle einen freien Willen, wir selbst wissen von alleine, wann wir bereit sind für ein bestimmte Aufgabe, spätestens dann wenn die Seele uns mehr und mehr drückt, aber keiner kann dir sagen, wann du dir das betrachtest und angehst, man kann dir mit auf dem Weg gehen, das du dies oder jenes erst mal anschauen darfst, damit du ein Schritt weiter kommst an dein Ziel.

Hinter dem Thema Zeittendenzen verbirgt sich natürlich die wunderbare Aufgabe des Loslassens, des Vertrauens, des Glaubens und der Geduld, wir alle wissen, dass dies keine einfachen Aufgaben sind und keiner kann und will es mehr hören.
Da ich die Erfahrung selbst gemacht habe, weiß ich dass genau diese Aufgaben die Zeit sind. Das sind alles Entwicklungsstufen, die nicht von heute auf morgen da sind und sitzen, man darf wieder lernen diese zu entwickeln, denn in uns ist dies alles bereits gegeben. Nur wie gesagt wir sind auch Menschen und sie sehen meistens nur die Realität und schenken der Intuition und dem Herzen keine Aufmerksamkeit, wo eigentlich alle Antworten gegeben sind.

Je losgelöster du an diese Zeittendenzen herangehst, in dem Wissen und Vertrauen, dass alles so kommt, unabhängig von Zeit, desto schneller können die Dinge auch eintreffen. Die Zeit, wie wir Menschen sie kennen, kennt das Universum, die Engel und anderen Lichtwesen nicht. Zeit wie wir sie nennen, haben wir Menschen ins Leben gerufen, nicht die unsichtbare geistige Welt. Natürlich benötigen wir hier auf der Erde, Tag, Stunde Uhrzeit und Kalender, um Termine darin festzuhalten, um diese nicht zu vergessen, aber wann bestimmte Dinge geschehen sollen, das liegt an der eigenen Entwicklung an uns selbst.

Wir haben zwei Energieformen:

Die Materielle Energieform, die hier auf der Erde ist. Die Erde, Die Realität, Der Mensch (die Hülle) ist Materie. Da wir Menschen aber auch einen Verstand mitbekommen haben, auch Ego genannt, der immer wieder zwischenfunkt, der kennt nur das Sichtbare, die Realität, und das was man mit dem Auge greifen und sehen kann. Und dieses kleine Ego sind die Zweifel, Nicht-Vertrauen können, das was er nicht sieht, daran glaubt es nicht. Diese Energieform ist langsam schwingend, es braucht länger bis sich Wünsche, Träume in der Realität zeigen. Dadurch das wir uns immer wieder in Zweifel, Ängste und ins Festhalten bringen, verschieben sich sehr oft die Zeiten nach hinten.

Die Energieform des Universums, der Engel und unserer Seele ist schneller schwingend. Logisch, oder habt ihr schon von Engeln gehört, die Angst und Zweifel und Nicht-Glauben haben. Nein. Es ist alles gegeben. Diese Energie ist in der Leichtigkeit, Gelassenheit, im Hier und Jetzt, in der Liebe und im Wissen. Die Engel und das Universum verstehen unter Zeit etwas anderes, die sehen nur ob du stehenbleibst, festhältst, im Warten bist und das ist Stillstand und dann sehen sie das losgelöste, Vertrauen, Weitergehen und fliessen lassen, das ist für sie Bewegung und unsere Wünsche können dementsprechend auch frei und schneller auf uns zukommen.

LOSLASSEN, GEDULD = ZEIT

FESTHALTEN, WARTEN = ZEITVERZÖGERUNG

Ein weiterer Grund, warum sich Zeiten nach hinten verschieben können, wenn man sehr oft hintereinander immer wieder auf die gleiche Frage legen lässt, denn auch das bedeutet mangelndes Vertrauen und dem nicht zu Glauben oder Ungeduld.

Versucht an dem gesagten Loszulassen und lasst es in der eigenen Zeit auf euch zukommen. Lass die Vergangenheit hinter dir, lebe nicht schon in der Zukunft, sondern besinne dich auf das Hier, Heute und Jetzt, denn daraus erfolgt die Zukunft.

Ein Tipp einfach mal zum Ausprobieren um den Geist freizumachen und leichter loszulassen:

Schreibt euch die Dinge auf, schreibt eure Gedanken, die den Tag bestimmen auf und legt diesen Zettel in eine Schublade beiseite.

Der andere Weg loszulassen ist, nicht nach Zeiten zu fragen.

Die Botschaft von Erzengel Michael zum Thema Zeit:

Lasst eure Ängste, Zweifel und Ego basierten Gedanken los, die eurem eigentlichem Glück nur im Wege stehen.
Lernt eurem Gefühl und Herzen zu vertrauen und glaubt an das, was ihr tief in euch bereits wisst. Lasst euch von eurem Ego dabei nicht in Irre führen, der nur die menschliche Sichtweise kennt.

Text und Inhalt sind Urheberrechte von lisaline.
Bei Interesse des Textes nehmen Sie bitte über info@lisaline.de Kontakt auf .

Lisaline

96 total views, 0 today

Was kann man alles aus den Händen lesen?

Klaus-Dieter Christen, Spirituelles 10. August 2013

Sehen Sie sich einmal Ihre Hände, die Ihres Partners Ihrer Kinder Ihrer Eltern Verwandten und Bekannten an. Sie werden oberflächlich feststellen, dass keine Hand der anderen gleicht.

Ihre Begabungen, charakterliche Stärken und Schwächen sind wesentliche Erkennungsmerkmale der Hände. Ereignisse die in Ihrem Leben schon wahren oder kommen werden zeigen sich auch auf. Zweifel und Vorurteile gegenüber der Kunst des Handlesens haben sich über die Jahrhunderte hinweg nicht durchsetzen können. Das ganze Gegenteil davon ist, viele Menschen Interessieren sich immer mehr für die Wissenschaft des Handlesens. Sehr viele Medien verbreiten immer wieder Unsinn und versuchen die Erkenntnisse anders denkender in Missgunst zu bringen. Was sind das für Menschen? Ich denke, dass es Menschen sind, die entweder von Ihrer Profitgier gefressen sind oder einfach Angst vor Ihrer eigenen Zukunft haben. Da in den Händen auch sehr viel Charakteristik erkennbar ist, können diese Menschen auch Angst davor haben wirklich erkannt zu werden. Ich glaube schon daran das die Entwicklung und die Voraussicht aus den Händen der Menschen vielen schon geholfen hat seine Zukünftiges Schicksal nicht verändern zu können aber zu lindern. Die Linien der Hände können sich verändern, es liegt aber auch sprichwörtlich in unseren Händen.

Ein Beispiel aus eigener Erfahrung. Ich war ein sehr starker Raucher ( 40 – 60 Zigaretten am Tag ). Meine Kopf und auch Lebenslinien waren relativ kurz. Nach 25 Jahren habe ich durch Selbsthypnose geschafft das Rauchen zu beenden. Weitere zwei Jahre später habe ich festgestellt, dass meine Kopf- und Lebenslinie sichtbar länger geworden sind. Auf gut deutsch, ich habe mein Leben verlängert. Das ist nur ein Beispiel von vielen.

Dieses sind auch meine Gründe, warum ich mit Herz und Seele Handleser bin, und es auch schon vielen Menschen vermitteln konnte, wo einige von Ihnen heute als Handleser arbeiten.

Wer sich damit noch nicht beschäftigt hat, ahnt nicht einmal im Ansatz was man alles aus den Händen lesen kann.

Die Formen der Hände, die Finger, die Fingernägel, die Monde der Fingernägel (Färbung der Monde), sind Monde groß oder klein, haben sie Längs- oder Querrillen und so weiter. Auch die Berge der Hände sind wichtige Ratgeber. Selbstverständlich sin die Linien und die Zeichen in den Händen der Bedeutendste Abschnitt beim Handlesen.

Ich Hoffe das Ich Ihr Interesse ein wenig wecken konnte. Ich Freue mich auf jeden Kontakt. Selbstverständlich gebe ich auf Ihren Wunsch auch Seminare, Vorträge und komme auch nur zum Handlesen zu Ihnen oder Sie zu mir.

Mit Viel Licht und Liebe Ihr Klaus-Dieter Christen

Mehr zum Autor

286 total views, 0 today

Botschaft über die Gier an alle auf der Welt

Autoren, Botschaften, Evelyn Störzner, Gedanken 5. August 2013

Reicht die Botschaft weiter, vielleicht bewirkt sie bei manchen Menschen welche der Gier in ihrem Amt verfallen sind ein umdenken. Diese Videobotschaft versteht sich als Wegweiser in eine glückliche gemeinsame Zukunft. Unser aller Wohl hängt davon ab. Ich wünsche Euch friedvolle Gedanken und Liebe im Herzen, Eure Evelyn Störzner

Mit einem “Gefällt mir Klick” gebt Ihr Eure Stimme zu Frieden und Glück ab.

Tiere nehmen sich so viel zum Fressen, bis sie satt sind, sie kümmert kein Morgen. Der Mensch hortet und ist gierig, immer mehr!
Ihr gebt Geld aus für die Produktion von Waffen und fördert damit Kriege, eure Gier kennt keine Grenzen mehr.
Euch ist es egal, dass eine Mutter ein Kind verliert durch eure Waffen, die ihr fördert. Euch ist es auch egal, dass Kinder ihre Eltern durch eure Waffen verlieren und das alles nur wegen eurem unstillbarem Durst nach Macht und Geld?!
Es ist an der Zeit umzudenken, es ist an der Zeit, dass ihr in einen Spiegel seht, in den Spiegel der Verantwortung. Was seht ihr, wenn ihr wisst, was ihr für Leid angerichtet habt?
Möge Gott den Becher der Erkenntnis über ihr Haupt leeren und sie munter werden lassen aus ihrem Albtraum, der anderen Menschen Schaden zufügt.
Die Erde ist so schön, wir haben so viel hier geschenkt bekommen. Die Wiesen, die Wälder, die Luft, der Himmel, das Wasser, die Tiere, die Steine. Der Mensch ist ein Wunderwerk, lasst uns gemeinsam in eine glückliche Zukunft gehen, werdet endlich ein Mensch mit Herz und Gefühl.
Seht euch um, das Leben kann so schön sein. Ihr lasst euer Volk ausbluten, seid ihr sicher, dass dies euer Volk glücklich macht?

Mehr zum Autor

75 total views, 0 today

Stimmungslage

Autoren, Botschaften, Evelyn Störzner 5. August 2013

♥ Manchmal ist es besser zu schweigen… denn zu viele Worte können auch Chaos anrichten. Lasst uns achtsam mit unserem Gegenüber umgehen und nicht jede Stimmungslage bis ins endlose ausdiskutieren.

Manche Dinge heilen von selbst, hab Vertrauen und versuche im Schweigen dir vorzustellen wie du die Situation, die dir gerade nicht gefällt, am Liebsten hättest.

Stell dir das Gute in allen Einzelheiten vor, lass los und denke dir, wenn es so sein soll, dann wird es geschehen. Wenn nicht dann ist es nur zu deinem Besten.♥ LG Evelyn

Mehr zum Autor

84 total views, 0 today

Liebe und Leiden – Eifersucht

Partnerschaft 10. Mai 2013

Eine Frauenstimme auf dem Anrufbeantworter des Freundes kann schon ausreichen, um die Emotionen in Wallungen zu bringen. Ganz gleich, ob berechtigt oder unberechtigt, Eifersucht ist in jedem Fall dabei. Diese oder ähnliche Szenen hat jeder schon erlebt und auch wie schlecht sich Eifersucht anfühlen kann.

Eifersuchts-Gefühle

Eifersucht hat einen schlechten Ruf. Man fühlt sich klein und schlecht, kann diese Eifersucht aber doch nicht abschalten. Ein Sammelsurium von Gefühlen überkommt uns: Wut, Angst, Enttäuschung, Selbstzweifel. Jedes einzelne dieser Gefühle ist schlimm, zusammen sind sie die Hölle. Die Gefahr ist, dass man gerade in solchen Momenten zu absolut unüberlegten Handlungen und Worten neigt. Liebende und gefühlvolle Menschen können regelrecht zum Tier werden, wobei es die Männer häufiger trifft.

Selbst wenn die Eifersucht nicht ausbrechen kann, so leidet der Betroffene doch ganz erheblich unter dem inneren Druck. Psychische Starre auf der einen Seite, Gefühlschaos auf der anderen. Unsere Emotionen müssen heraus, wir weinen, drohen und zerschlagen.

Als Folge werden oft Kontakte abgebrochen, das Interesse an den Dingen unseres Lebens geht verloren, wir isolieren uns.

Der Gedanke daran, betrogen zu werden, schießt wie ein Blitz durch uns, stellt Körper und Seele völlig auf den Kopf.

Warum sind wir eifersüchtig?

Nach Experten-Meinungen liegen die Ursachen für unsere Eifersucht in frühester Kindheit. Fehlende Liebe und mangelnde Aufmerksamkeit führen uns zu diesem Gefühlschoas, das wir ohne Sinn und Verstand durchleben. Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl und Unzufriedenheit neigen besonders zur Eifersucht. Um nicht weiter abzusinken, verlangen diese Menschen von ihrem Partner ständige Aufmerksamkeit und die Kontrolle über ihn. Eifersucht deutet darauf hin, dass eigene Bedürfnisse der Persönlichkeit nicht befriedigt sind. Oft spielen auch schlechte Erfahrungen aus vergangenen Beziehungen und Angst vor neuen Enttäuschungen eine wesentliche Rolle.

Hat uns die Eifersucht erst einmal am Schopf, wittern wir praktisch überall Gründe, die unsere Eifersucht noch stärken. Ein falscher Tonfall, eine falsche Telefonverbindung oder eine neue Frisur reichen oftmals schon als Auslöser für eine Diskussion oder einen Streit. Ob wir es wollen oder nicht, wir bereiten so uns selbst und unserem Partner echte innere Qualen. Nimmt die Eifersucht überhand, ist sie der garantierte Tod für jede Beziehung.

Raus aus der Eifersucht

Man sollte sich niemals nur auf die Partnerschaft allein konzentrieren. Es muss immer Dinge geben, die nebenher Freude bereiten. Die völlige Isolierung in der Partnerschaft hält die ständige Angst bereit, bei einem möglichen Beziehungsende alles zu verlieren und schürt so ganz von selbst neue Krisenherde.

Gibt es Gründe zur Eifersucht, sollte man in jedem Fall mit seinem Partner darüber sprechen. So kann dem Thema zumindest die Spannung genommen werden und man muss sich nicht mehr allein mit den schweren Gedanken herumtragen.

Kontrollmaßnahmen wie das überraschende zu frühe „Nach-Hause-kommen“, bringen keinen Erfolg, sondern dienen eher dazu, sich lächerlich zu machen.

Sucht man schon akribisch nach allen denkbaren Möglichkeiten, sollte man die positiven und liebevollen Punkte des Partners gleich mit betrachten.

Fazit

Mit der Eifersucht müssen wir einfach leben. Sie kann im gesunden Maße durchaus für Spannung und Abwechslung in einer Beziehung sorgen. Ein Beweis für die wahre Liebe ist Eifersucht keinesfalls, aber sicher ein wichtiger Bestandteil.

Autor:     -Daniel D. Eppe-
Foto: © MaFiFo – Fotolia.com

308 total views, 0 today

  • Kann man Bananen gerade biegen?

    by on 29. Oktober 2014 - 0 Comments

    Kann man Bananen gerade biegen? In meinen Beratungen erlebe ich es immer wieder, dass Frauen merkwürdig reagieren, wenn der Mann sich nicht so verhält, handelt oder spricht, wie sich die Frauen das vorstellen. Oder generell von anderen Menschen eine gewisse Erwartung vorausgesetzt wird, wie man sich zu verhalten hat. Gebetsmühlenartig weise ich dann darauf hin, […]

  • Liebe und Leiden – Eifersucht

    by on 10. Mai 2013 - 0 Comments

    Eine Frauenstimme auf dem Anrufbeantworter des Freundes kann schon ausreichen, um die Emotionen in Wallungen zu bringen. Ganz gleich, ob berechtigt oder unberechtigt, Eifersucht ist in jedem Fall dabei. Diese oder ähnliche Szenen hat jeder schon erlebt und auch wie schlecht sich Eifersucht anfühlen kann. Eifersuchts-Gefühle Eifersucht hat einen schlechten Ruf. Man fühlt sich klein […]

  • Was kann man alles aus den Händen lesen?

    by on 10. August 2013 - 0 Comments

    Sehen Sie sich einmal Ihre Hände, die Ihres Partners Ihrer Kinder Ihrer Eltern Verwandten und Bekannten an. Sie werden oberflächlich feststellen, dass keine Hand der anderen gleicht. Ihre Begabungen, charakterliche Stärken und Schwächen sind wesentliche Erkennungsmerkmale der Hände. Ereignisse die in Ihrem Leben schon wahren oder kommen werden zeigen sich auch auf. Zweifel und Vorurteile […]

  • Interview mit der Karma-Astrologin Andrea Angermeier von magie im raum

    by on 29. Oktober 2014 - 0 Comments

    Interview mit Andrea Angermeier von magie im raum. Beraterseiten TV interviewte die Karma-Astrologin und Buchautorin Andrea Angermeier. Erfahren Sie in diesem Interview mehr über die Arbeit von Andrea Angermeier. Interview mit der Karma-Astrologin Andrea Angermeier von magie im raum   Frau Angermeier, Sie bieten eine etwas andere Art der Astrologie an. Was genau unterscheidet Ihre […]

  • Loslassen (Was steckt dahinter)

    by on 2. Oktober 2014 - 0 Comments

    LOSLASSEN! Das Thema / Die Aufgabe “Loslassen” beschäftigt sehr viele und die meisten haben große Angst davor etwas loszulassen. Das kommt daher, weil es oft falsch interpretiert wird und keiner so richtig weiß, was es bedeutet und wie es geht. In den meisten Fällen bekommen wir dieses Wort zu hören, wenn es um die Liebe […]

Powered by sprirituelle-anzeigen.de